Header Download

searchButton

WTI 04.10.2017

Wissensbasis wächst stetig

Seit den Anfängen von WTI ist die Anzahl der jährlich in unsere Wissensbasis eingespeisten Dokumente von Jahr zu Jahr gewachsen. Hatte sich der jährliche Input von 2011 mit 88.000 und 2014 mit 240.000 bereits fast verdreifacht, so waren es 2016 rund 410.000 Dokumente, die neu hinzugekommen sind, und 2017 werden es rund 450.000 Dokumente sein. Zu diesem Wachstum tragen zum einen automatisierte Erfassungs- und Bearbeitungsprozesse bei. Zum anderen ist auch die Zahl der Fachverlage, mit denen wir kooperieren, von Jahr zu Jahr gestiegen. Darunter befinden sich, um nur einige aufzuzählen, so renommierte Verlage wie de Gruyter, Elsevier, Springer, Sage, Taylor&Francis und Wiley.

Die Verlage liefern uns ihre publikationsrelevanten Daten bereits als elektronische Metadaten – hierunter fallen zum Beispiel Angaben zu Autoren, Erscheinungsdatum aber auch Schlagwörter und Abstracts. Mit der Zeit stellten uns auch die Verlage, mit denen wir schon länger zusammenarbeiten, Metadaten immer weiterer Veröffentlichungsreihen zur Verfügung.
Durch diese Zuarbeit haben unsere Fachreferenten die Möglichkeit sowohl eine größere Menge als auch ein breiteres Spektrum zu bearbeiten – vor allem auch unter Einbeziehung internationaler Veröffentlichungen. Wir können uns daher verstärkt auch Dokumenten zuwenden, die nicht über Verlage veröffentlicht werden, der sogenannten grauen Literatur. Dazu zählen Hochschulschriften, Konferenz- und Forschungsberichte.

Eine vollständige Übersicht der mit WTI kooperierenden Verlage finden Sie hier...

 

Archiv

 

WTI 11.05.2017: Deutscher Bibliothekartag 2017

Vom 30.05. bis 02.06.2017 findet der Deutsche Bibliothekartag in Frankfurt am Main statt. WTI ist gleich zweimal dabei.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen (DGI) ist die WTI am Gemeinschaftsstand vertreten, den die DGI für ihre Mitglieder und andere interessierte Institutionen organisiert. An dem Stand beteiligen sich außerdem unter anderem die Technische Informationsbibliothek (TIB), das Herder Institut, das FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur, die ZB MED – Informationszentrum für Lebenswissenschaften, das ZPID – Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation und natürlich die DGI selbst.

Unter dem Titel "Erschließung per Knopfdruck? EinSpagat zwischen Quantität und Qualität?" organisiert die Deutsche Nationalbibliothek zusammen mit dem Leibniz Informationszentrum Wirtschaft einen Workshop, zu dem auch die WTI einen Beitrag leistet.

Angeregt durch Lightning Talks und Kurzdemonstrationen einzelner Module soll hier intensiv diskutiert werden, welche Erschließungsqualität Bibliotheken und Fachinformationsanbieter brauchen und wie technische Entwicklungen, Fachexpertise aus Katalogisierung, Inhaltserschließung und Informatik sowie die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer zusammengebracht werden können. Der Workshop findet am 01.06.2017 von 13:30 bis15:30 Uhr im Raum Fantasie 1 statt.

Das vollständige Abstract zum Workshop befindet sich hier

Zur Webseite des Bibliothekartages geht es hier

 


WTI 19.10.2016: Lernvideos zur Informationsrecherche in WTI-Datenbanken

Seit Kurzem bietet WTI Ihnen Lernvideos zur Informationsrecherche in WTI-Datenbanken an, in denen wir Ihnen die verschiedenen Such- und Analysefunktionen unserer Suchmaschine TecFinder vorstellen.

Aktuell finden Sie auf YouTube die folgenden drei aufeinander aufbauenden Tutorials:

  • Einfache Suche mit der professionellen Suchmaschine von WTI-Frankfurt – Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Einsteiger, die in der Datenbank TEMA Technik und Management von WTI recherchieren möchten
  • Strategiesuche mit der professionellen Suchmaschine von WTI-Frankfurt – Tipps und Recherchestrategien für fortgeschrittene Benutzer der Datenbank TEMA Technik und Management von WTI
  • Alert einrichten mit der professionellen Suchmaschine von WTI-Frankfurt – Eine Anleitung, wie Sie sich automatisch regelmäßig über interessante Neuzugänge in der Datenbank TEMA Technik und Management von WTI informieren lassen können (auch auf Englisch verfügbar)

Zu den Tutorials:

Button Video Tutorials

 


WTI 22.06.2016: Digitaler Mittelstand - Kostenlose Wissensbasis von WTI ab sofort nutzbar

Ein Anliegen von WTI ist es, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Stärkung ihrer Innovationskraft zu unterstützen. Wir arbeiten daher kontinuierlich daran, unser Angebot auszuweiten. Aktuell haben wir im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Wissensbasis speziell für KMU umgesetzt. Auf der Seite Mittelstand-Materialien finden Sie Publikationen zu Themen wie eBusiness, Webseitengestaltung, Social Media, Cloud Services, eLearning, IT-Sicherheit oder Wissensmanagement. Die Wissensbasis ist frei zugänglich. Ebenso sind die Publikationen sowie deren Zusammenfassungen (Abstracts) kostenfrei. Entstanden sind diese Materialien im Rahmen von Förderinitiativen des BMWi, mit dem Ziel kleine und mittelständische Unternehmen sowie das Handwerk bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu unterstützen.

Die Wissensbasis finden Sie online unter www.mittelstand-materialien.de

Weitere Informationen zu Förderinitiativen des BMWi finden Sie unter www.mittelstand-digital.de

 

WTI 28.04.2016: Digitaler Innovations-Assistent für Ingenieure - kostenlose Webinare

Der digitale Innovations-Assistent nimmt Ihnen, wenn Sie in den Bereichen Innovation, F&E oder Unternehmensentwicklung tätig sind, Recherche- und Routinearbeiten ab. Mehr noch: Er denkt sogar für Sie mit. Das smarte Tool ist ein Gemeinschaftsprodukt von Intelligent Views (Software k-infinity), C21 (Consulting) und WTI (Fachinformationen).

Mehr zum digitalen Innovations-Assistenten erfahren Sie auch auf unserem Produktblatt.

Im Webinar vom 25.02.2016 wird der digitale Innovations-Assistent an einem Beispiel aus dem Themenfeld 3D-Druck leicht verständlich erklärt. Dieses und weitere Webinare finden Sie auf dem YouTube-Channel von intelligent views.

Button Videovorschau Digitaler Innovationsassistent 1

 

WTI 30.03.2016: WTI-Vorteilsangebot für VDI-Mitglieder

WTI stellt den Mitgliedern des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ein exklusives Angebot zur Verfügung: VDI-Mitglieder testen die WTI-Datenbank „Technik und Management TEMA®“ eine Woche kostenlos. Danach erhalten sie 20% Rabatt auf ein Flatrate-Abonnement ihrer Wahl. Sie profitieren außerdem vom 20%-Rabattangebot auf weitere WTI-Produkte, wie TecScan-Journale und TecExpert-Services.


VDI-Mitglieder erreichen das Vorteilsangebot unter www.vdi.de/partner
Ihr Ansprechpartner im VDI ist
Sebastian Nakötter
Telefon: +49 211 6214-647
Telefax: +49 211 6214-143
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Alternativ können sie sich mit ihrer VDI-Mitgliedsnummer auch direkt auf der Angebotsseite von WTI anmelden.

WTI 10.01.2016: Neues Themenpaket "PRINT Drucktechnologie" ab sofort im Angebot

Im Jahr 1980 wurde unter dem Namen Drucktechnik (FOGRA) von Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. die Datenbank FOGRA Drucktechnik in Betrieb genommen und. Die Produktion wurde zum Dezember 2015 eingestellt. Seit Januar 2016 bietet WTI die Datenbank PRINT an, in welche auch der Datenbestand der FOGRA übernommen wurde. Für die Produktion und die Fortschreibung der Datenbank PRINT zeichnet sich nun WTI verantwortlich. Aktuell beläuft sich der Datenbestand auf über 50.000 Nachweise. Durch die monatliche Aktualisierung wächst die Anzahl des Bestandes stetig weiter und bleibt auf dem neuesten Stand.

Berücksichtigt werden Fachzeitschriften, Bücher, Konferenzberichte, Forschungsberichte, Marktstudien und Richtlinien. Die Inhalte befassen sich mit Themen zu Druckvorstufe, Druckverfahren und Druckmaschinen, 3D-Druck, Qualitätskontrolle, Qualitätsmanagement, Druckfarbe und Papier, Elektronische Publikation, Betriebswirtschaft, Organisation, Workflow sowie Umweltschutz in der Druckindustrie.

Erfahren Sie mehr in der vollständingen Datenbankbeschreibung

 

WTI 08.10.2015: 5 Jahre WTI: Führungswechsel im Jubiläumsjahr

Vorstand alt und neu
Gudrun Schmidt (links) neu im Vorstand, gemeinsam mit Sigrid Riedel (rechts). In der Mitte Manfred Jaksch (bisheriger Vorstand)

 

2015 feiert WTI fünfjähriges Bestehen. Zeitgleich verabschiedet sich Manfred Jaksch, Vorstands- und Gründungsmitglied, in den Ruhestand. Zusammen mit Sigrid Riedel - die zum 1.Oktober für weitere 5 Jahre in ihrem Amt bestätigt wurde - hat Herr Jaksch die Herausforderung gemeistert, aus dem ehemaligen FIZ-Technik die genossenschaftlich organisierte WTI-Frankfurt eG aufzubauen. Neu im Vorstand ist Gudrun Schmidt, die dem Unternehmen seit Oktober 2013 angehört.


Wir stellen vor: Die bisherigen und künftigen Vorstandsmitglieder und ihre Geschäftsbereiche

Manfred Jaksch war zuvor von 1989 bis 2010 zunächst als Fachreferent für Maschinenbau und später als Leiter der Datenbasenproduktion beim FIZ Technik tätig. Die Datenbasenproduktion gehörte dann auch bei WTI zu seinem Geschäftsbereich als Vorstand. Zu seinen Verdiensten zählen eine beträchtliche Produktionssteigerung - die Neuzugänge in den WTI-Datenbanken haben sich gegenüber dem Jahr 2011 von 100.000 Dokumente auf heute rund 300.000 erhöht - sowie der kontinuierliche Ausbau der Kooperation mit wissenschaftlichen Verlagen und anderen Organisationen. Desweiteren hat er den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung des WTI-Thesaurus "Technik und Management" vorangetrieben. Manfred Jaksch hat Innovationsthemen früh erkannt und dafür Sorge getragen, dass diese in der Fachinformationsbasis von WTI angemessen repräsentiert sind. So zum Beispiel das Thema Elektromobilität: Das vom BMWI geförderte Projekt "WISSMER - Wissensplattform Elektromobilität" wurde von ihm fachlich-inhaltlich koordiniert, wozu auch die Vernetzung mit den relevanten Verbänden gehörte.

 

Sigrid Riedel ist Diplomingenieurin für Textil- und Verfahrenstechnologie mit einer Zusatzausbildung zur Organisationsprogrammiererin. Auch sie war bereits von 1988 bis 2010 beim FIZ Technik tätig, wo sie die Textildatenbank TOGA mit aufbaute und als deren Herausgeberin fungierte. Darüber hinaus arbeitete sie im Vertrieb und baute intensive Kontakte zu Kunden in Industrie, Lehre und Forschung auf, von denen WTI noch heute profitiert.

Gemeinsam mit Manfred Jaksch übernahm Sigrid Riedel 2011 als Vorstand die Leitung der neu gegründeten WTI-Frankfurt eG mit ihren rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zusätzlich zu Vertrieb und Kundenbetreuung sowie dem IT-Bereich der WTI gehört künftig auch die Datenbasenproduktion zu ihrem Geschäftsbereich.

 

Das neue Vorstandsmitglied Gudrun Schmidt ist Diplom-Pädagogin und Wissenschaftliche Dokumentarin. Sie verfügt über langjährige Berufserfahrungen als Beraterin, Projektmanagerin und Gruppenleiterin in den Bereichen Wissensmanagement, Information und Dokumentation, Kommunikation und Geschäftsfeldentwicklung. Sie war überwiegend in Organisationen und Projekten der Internationalen und Technischen Zusammenarbeit und auch einige Jahre im Ausland tätig.

Gudrun Schmidt ist seit 2013 bei WTI und war bisher Leiterin des Vertriebsteams und Projektkoordinatorin. Zu ihren Aufgaben gehörte die Entwicklung neuer Produkte, wie zum Beispiel das gemeinsam mit externen Partnern entwickelte und zur Produktreife gebrachte Wissensspiel "TecGame & TecAward", das auf dem ingenieurwissenschaftlichen Content von WTI aufbaut und diesen auf unterhaltsame Weise an unterschiedliche Zielgruppen, vor allem auch an junge Menschen, vermittelt.

Der Zuständigkeitsbereich von Gudrun Schmidt in ihrer neuen Funktion im Vorstand umfasst darauf aufbauend auch die Entwicklung neuer Geschäftsfelder und Produkte, Innovations- und Kooperationsprojekte sowie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Die Unternehmensbereiche Strategische Planung, Organisation, Personalmanagement und Controlling werden von Sigrid Riedel und Gudrun Schmidt gemeinsam verantwortet.

 

Zum Vorstandswechsel sind der Aufsichtsrat, ehemalige Mitarbeiter und alle Kolleginnen und Kollegen von WTI zu einem kleinen Empfang zusammen gekommen.

Verabschiedung Vorstand Manfred Jaksch

Fotos ©WTI, Holger Grebe

Link zum Vorstandsteam

WTI 07.04.2015: TecGame - Das Wissensspiel von WTI

WTI Spielkarte Uebersicht

Für unsere Besucher auf der Hannover Messe 2015 haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht: Testen Sie mit unserem neuen TecGame Ihr Wissen zu den Themen Industrie 4.0 und Brennstoffzellen. Gespielt wird am 14. und 15. April. Mit etwas Glück führen Sie die Bestenliste an und gewinnen einen von zwei IPad mini®. Eine Teilnahmekarte mit Ihrem persönlichen Zugangscode zum Wissensspiel erhalten Sie bei WTI am Gemeinschaftsstand des Landes Hessen in Halle 27, Stand B65. Mit Ihrem Zugangscode starten Sie das Spiel. Pro Runde werden aus einem Pool von 100 Fragen jeweils zehn gespielt - ausgewählt werden diese per Zufallsprinzip. Für die Beantwortung einer Frage haben Sie 30 Sekunden Zeit. Möglich sind eine oder auch mehrere Antworten - darauf erhalten Sie immer einen Hinweis. Für jede richtige Antwort erhalten Sie Punkte, für jede falsche Antwort einen Lerntext sowie eines unserer WTI-Abstracts. Je öfter Sie spielen, desto mehr Wissen eignen Sie sich an, um den Highscore zu erklimmen. Ob Sie zu den besten Spielern auf der Hannover Messe gehören, sehen Sie an unserem Stand in Echtzeit auf der Highscore-Liste. Spielstart ist der 14. April um 09:00 Uhr. Die Ermittlung der Gewinner basiert auf der jeweiligen Bestenliste am 14. und am 15. April jeweils um 16:00 Uhr. Um Ihren Preis entgegenzunehmen, müssen Sie persönlich mit Ihrer Teilnahmekarte an unserem Stand vorbeikommen. Pro Teilnehmer wird maximal ein IPad mini® vergeben. Nutzen Sie Ihre Chance und spielen Sie mit. Wir freuen uns auf Sie!

An vielen Hochschulen bieten die Bibliotheken den freien Zugang zu WTI-Datenbanken für Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter und Hochschulangehörige an.

WTI 30.01.2015: Finden statt suchen

Die Suche mit dem TecFinder ist für Sie nun noch komfortabler. Beim Eintippen eines Begriffs kann jetzt in der Vorschlagsliste gescrollt werden, statt wie bisher zu blättern. Die Suchfunktion in der Datenbank Technik- und Management (TEMA®) wurde außerdem um einen Deskriptoren-Filter erweitert. Somit bekommen Sie beim Aufruf der gefundenen Dokumente weitere relevante Begriffe genannt, sowohl um Ihre Recherche auszuweiten als auch zu verfeinern.

Sie haben sich noch nicht registriert? Dann testen hier unsere Übungsdatenbank TecLearn...

WTI 17.12.2014: WTI blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück

Anzahl und Spektrum der WTI-Nachweise wachsen kontinuierlich

Diagramm WTI InputsteigerungBereits 2011 konnte WTI rund 88.000 professionell aufbereitete Dokumente zu einer Vielfalt an fachlichen Themen liefern. Dank der Einführung automatisierter Prozesse zur Verarbeitung elektronischer Daten konnten wir unseren Input über die Jahre kontinuierlich steigern. In 2014 stellen wir Ihnen rund 240.000 neue Nachweise zur Verfügung - dies sind gegenüber dem Vorjahr über 100.000 Dokumente mehr. Zu dieser Steigerung hat auch die Kooperation mit den Fachverlagen beigetragen, welche uns ihre publikationsrelevanten Daten bereits als elektronische Metadaten liefern - hierunter fallen zum Beispiel Angaben zu Autoren, Erscheinungsdatum aber auch Schlagwörter und Abstracts. Durch diese Vorarbeit haben unsere Fachreferenten die Möglichkeit sowohl eine größere Menge als auch ein breiteres Spektrum zu bearbeiten - auch unter Einbeziehung internationaler Veröffentlichungen. So können wir uns verstärkt Dokumenten zuwenden, die nicht über Verlage veröffentlich werden - der sogenannten grauen Literatur. Dazu zählen Hochschulschriften, Konferenz- und Forschungsberichte. Außerdem sind wir aktueller denn je und widmen uns auch politisch relevanten Querschnittsthemen wie Industrie 4.0, IT-Sicherheit und Elektromobilität.
Hier können Sie sich einen ersten Überblick zu unseren Themenpaketen verschaffen...

Vielen Verlagen rückt ins Bewusstsein, dass sie durch eine Zusammenarbeit mit uns ihre Veröffentlichungen einem breiteren Publikum bekannt machen können. Dadurch konnten wir im letzten Jahr zum einen neue Verlage, wie Royal Society of Chemistry und Shaker, für uns gewinnen. Zum anderen stellen uns bereits kooperierende Verlage die Metadaten weiterer Veröffentlichungsreihen zur Verfügung.
Eine vollständige Übersicht der mit uns kooperierenden Verlage können Sie hier sehen.

Arbeiten Sie für einen Verlag? Interessieren Sie sich für eine Zusammenarbeit mit uns? Dann senden Sie ihre Anfrage bitte über unser Kontaktformular.

Abschließend möchten wir uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihre engagierte und motivierte Zusammenarbeit bedanken - ohne sie wäre eine solche Steigerung nicht machbar gewesen.

WTI 09.12.2014: Für Sie selektiert - Literatur zur Energiewende

Von erneuerbaren Energien bis hin zu Baunormen und Rechtsvorschriften

Auf Basis des aktuellen Energieberichts der Bundesregierung identifizierten wir Informationsquellen zur Energiewende für Sie. Diese behandeln Aspekte aus den Bereichen Raumentwicklung, Städtebau, Wohnungs- sowie Bauwesen. In dem von uns entwickelten Themenpaket EWlit Infrastruktur für Energiewende finden Sie aktuell rund 120.000 Literaturhinweise zu Themen wie Solarenergie, Plus-Energiehaus, erneuerbare Energien Klimatisierung und Passivenergiehaus sowie Rechtsvorschriften, Forschungsberichte und Baunormen. Jeden Monat kommen rund 400 neue sowie aktualisierte Dokumente hinzu.

Nutzen Sie unser Angebot insbesondere für die Planung und laufende Überwachung Ihrer Forschungs- oder Bauvorhaben. Erfahren Sie, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um eine positive Energiebilanz zu erzielen.
Hier können Sie sich registrieren und die Datenbank abonnieren.

Alternativ können Sie sich von uns einmalig oder regelmäßig die für Sie relevanten Energiethemen aus EWlit als "schlüsselfertiges" TecExpert-Informationspaket liefern lassen.

Weitere Informationen zum Informationsservice TecExpert finden Sie hier...
Zur EWlit-Datenbankbeschreibung...

END Faq